Mobiler Vehicle Health Check

Der Vehicle Health Check (VHC) ist ein Service der Autohäuser und Werkstätten, der in Deutschland unter den Namen Direktannahme oder Dialogannahme bekannt ist. Hierbei wird das Auto im Beisein des Kunden vom Serviceberater Prüfungen einer Checkliste unterzogen. Sollten Mängel festgestellt werden, so ist es zudem die Aufgabe des Servicetechnikers, dem Kunden entsprechende Reparaturen und Ersatzteile zu verkaufen. Bisher wurde als Checkliste eine auf Papier gedruckte Vorlage verwendet.

FCS bietet den Vehicle Health Check in elektronischer Form als mobile APP auf dem Tablet an, der die Serviceberater bei der Direktannahme unterstützt und Preisauskunft und Beauftragung für Reparaturen direkt bei der Visite ermöglicht.

Mit dem mobilen VHC werden die Befunde strukturiert und nachvollziehbar erfasst und gespeichert. Über Schnittstellen zu Katalogsystemen der Hersteller können passende Service- und Reparaturpakete am Tablet angezeigt werden. Über die Schnittstelle zum Dealer Management System (DMS) lassen sich immer die passenden kundenindividuellen Preise ermitteln. Angebote für Service und Reparaturen könne sodann auf Basis aktueller Preise direkt bei der Befundung abgegeben werden.

Nach Abschluss der Direktannahme werden die vom Kunden beauftragten Services und Reparaturen direkt in den Serviceauftrag des DMS übertragen. Offene Befunde landen im CRM System des Händlers und können wiedervorgelegt und nachbearbeitet werden.

Die mobile VHC APP ist für Android und iOS Betriebssystem verfügbar. Im Opel-Umfeld besteht eine direkte Schnittstelle zum elektronischen Serviceassistent (ESA), um auch dort die offenen Befunde pro Fahrzeuge zu erhalten und nachzubearbeiten. Durch die zentrale Sammlung der Befunde sind detaillierte Auswertungen zum VHC Potential, zu Zusatzverkäufen durch VHC, VHC Performance etc möglich.

Die Lösung von FCS ist bereits bei zahlreichen Händlern im Einsatz.